Jetzt NEU! Inverroche Trilogie 3 x Inverroche €99 = 27% sparen.

Inverroche Gins aus Südafrika. Die besten Gins der Welt?

Gibt es wirklich DEN besten Gin der Welt?

Wie? Der beste Gin der Welt?

Jährlich werden die besten Gin der Welt gewählt und jede Menge Awards verleihen. Wir als Gin-Trinker wissen, dass Kenner guter Gins sowieso ihre Favoriten haben. Kaum einer hat dabei jemals wirklich alle rund 8.000 Gins probiert, die es international inzwischen auf dem Markt gibt, zudem wird die Auswahl auch fortlaufend größer. Welcher Gin nun wirklich der Beste der Welt ist ändert sich daher je nachdem, wen man fragt. Was jedoch immer gleich bleibt, sind die Ansprüche, die an den besten Gin der Welt gestellt werden.

„Ein guter Gin zeichnet sich durch seine Qualität aus, durch die Kreativität und Individualität seiner Rezeptur, aber natürlich auch dadurch, wie Geruch und Geschmack ausbalanciert sind. Auch die Geschichte hinter dem Gin spielt eine Rolle. Für mich muss ein Gin, der der beste Gin der Welt sein will, auch eine Idee oder eine Geschichte verkörpern.“ Maximilian Mende – Gin Sommelier

Sehen wir uns nachfolgend an, welche Unterschiede es zwischen verschiedenen Gins bezüglich dieser Kriterien gibt und ob Inverroche Gin sie bestehen kann.

Kreativität und Individualität

Um etwas Besonderes zu sein, muss man anders seinViel Spielraum hat ein Gin nicht, um seine Individualität zu zeigen – sollte man meinen. Denn ein Alkoholgehalt von mindestens 37,5 Volumenprozent pro Liter ist in der EU für diese Spirituosen vorgeschrieben. Es gibt verschiedene Ginsorten, von Sloe Gin bis zum New Western Dry Gin. Der Klassiker ist und bleibt jedoch die Sorte London Dry Gin

Am Anfang jedes Gins stehen der Neutralalkohol, das Hauptbotanical ist immer der Wacholder. Noch strenger sind die Auflagen beim London Dry Gin. Dieser wird ausschließlich aus pflanzlichen Zutaten gewonnen. Im Gegensatz zum Old Tom Gin, darf beim London Dry Gin die Spirituose auch nur minimal mit Zucker versetzt werden.


Doch bei allen Gemeinsamkeiten, Kenner wissen, dass schon kleine Nuancen einen großen Unterschied machen. Es sind die Details, die über das Gelingen oder Misslingen einer Rezeptur zu entscheiden, und hier wiederum bleibt eine Menge Spielraum. Die Entwicklung eines neuen Rezepts für Gin dauert daher nicht selten mehrere Jahre, in denen in hunderten von Bränden verschiedene Botanicals in verschiedenen Verhältnissen miteinander und gegeneinander getestet werden. Welche Botanicals man für den finalen Brand verwendet, das ist in vielen Brennereien ein wohlgehütetes Geheimnis.

Auch beim Alkohol gibt es Unterschiede. Wodka, Korn, Wein oder Obstbrand? Hinter Neutralalkohol können sich zahlreiche verschiedene Destillate verbergen, von denen jedes seinen ganz eigenen Einfluss in den fertigen Gin bringt.

Für die Rezepturen von Inverroche experimentierte Lorna Scott mit ihrem Sohn Rohan mehrere Jahre am heimischen Küchentisch. Dabei wanderten keine beliebigen Kräuter in die Destille, sondern sogenannter Fynbos. Diese Klasse von Pflanzen stammt aus einem speziellen Gebiet Südafrikas und wächst weltweit ausschließlich dort. Inverroche war die erste Destillerie, die diese seltenen Kräuter für den Gin entdeckte und noch dazu Südafrikas erste Craft-Gin Brennerei. In der Kategorie Kreativität und Individualität können die INVERROCHE GINS daher voll punkten.

Qualität

Im Ranking um den Platz als bester Gin der Welt tritt Manufaktur Gin gegen Craft Gin und Single Batch Gin gegen Small Batch Gin an. Nicht jedem Konsumenten ist dabei bewusst, was diese Begriffe über das Produkt überhaupt aussagen und wie ein solcher Gin hergestellt wird.

  • Manufaktur Gin: Manufaktur heißt Handarbeit. Das Sammeln von Botanicals, das Befüllen der Destille, das Abfüllen und Etikettieren der Flasche - bei Manufaktur Gin läuft dies per Hand.

  • Craft Gin: Kleine Destillen mit kreativen Rezepten und Personalisierung. Bei Craft Gin steht der Brennmeister für sein Produkt.

  • Single Batch: Brände aus verschiedenen Brennvorgängen werden nicht miteinander vermischt. Jeder Brand hat damit minimale Abweichungen und einen eigenen Charakter.

  • Small Batch: Gebrannt wird in einer kleinen Destille. Auch hier wird chargenweise abgefüllt.

Was den Bezeichnungen gemein ist, ist, dass sie einen Gin von Massenprodukten abheben. In ihre Herstellung fließt Liebe und Sorgfalt ein. Die Ergebnisse sind Gins mit Charakter, bei denen der etwas höheren Preis mehr als gerechtfertigt ist. 

Und Inverroche? Die Fynbos Botanicals für Inverroche Gin werden von einem Communityprojekt schonend per Hand gesammelt und verarbeitet. Die eigens für die Destillation von Fynbos Botanicals entwickelte Destille Magnanimous Meg wird von Hand befeuert und auch die Flaschen werden im Single Batch Verfahren von Hand befüllt. Der fertige Gin enthält weder künstliches Aroma noch künstliche Farbstoffe. Dafür steht Hersteller und Brennmeisterin Lorna Scott, Südafrikas Craft Gin Ikone, mit ihrem Namen.  

Geruch und Geschmack

Der beste Gin der Welt muss selbstverständlich auch ausgezeichnet riechen und schmecken. Sommeliers wissen, worauf sie dabei achten müssen. Hat der Gin eine markante Alkoholschärfe, gibt es dominante Noten oder Löcher in dem feinen Geflecht aus delikaten Aromen? Entwickelt sich der Geschmack von der Zungenspitze bis in den Gaumen und in der Nase?

Ein guter Gin schmeckt nicht nur mit Tonic Water im Gin & Tonic, sondern auch pur, auf Eis, oder nur mit einer Zeste als Dreingabe.

Spitzen wird man bei Inverroche Gin nicht finden. Der Geschmack von Inverroche Gin ist sorgsam gewebt aus klassischen Gin Botanicals mit feinen Fynbos Aromen. Frische Zitrusnoten runden den Gesamteindruck ab. Statt mit Kartoffel- oder Getreidebrand wird Inverroche mit Zuckerrohralkohol destilliert, der ihm eine dezente Karamellnote verleiht. Das breite Spektrum aus Aromen entfaltet sich dabei bereits im Nosing des Gins.

Geschichte

Warum wurde ein Gin gebrannt? Die Frage ist vielleicht nicht die Erste, die man sich stellt, wenn man einen Gin entdeckt. Doch um der beste Gin der Welt zu sein, gehört es dazu auf ganzer Linie zu überzeugen. 

Mit jedem Kauf eines Produkts entscheidet ein Kunde, welche Firma er unterstützen möchte und damit auch ein bisschen, wie die Welt aussehen soll. Wie schön wäre es, wenn man einen hervorragenden Gin kaufen könnte und dabei auch noch ein großartiges Projekt unterstützt?

Inverroche steht für Empowerment einer Community und den Schutz eines einzigartigen Lebensraums. Mit der Sammlung der Fynbos Botanicals und der Herstellung von Inverroche Gin verschafft Lorna Scott Frauen aus ihrer Community in Südafrika ein festes Einkommen. Bei der Sammlung der Botanicals werden nebenbei auch invasive Pflanzen entfernt, die die Flora bedrohen.

Gleichzeitig steht Inverroche für die lange Geschichte von Gin in Südafrika und das Wiederentdecken der dortigen Craft Gin Tradition.

Ist Inverroche der beste Gin der Welt?

Für uns ist Inverroche auf jeden Fall der beste Gin der Welt – aber vielleicht wir sind da ein bisschen voreingenommen.

Fest steht, dass er sich hinter großen Gins und namhaften Marken nicht verstecken muss. Ob Qualität, Kreativität oder Geschmack – Inverroche ist ein Premium Gin, der nicht nur in jedem Teilbereich, sondern auch insgesamt überzeugt. Nicht von ungefähr hat er  inzwischen eine weltweite Fancommunity, die sich von Südafrika bis nach Deutschland erstreckt.

Am Ende müssen Sie die Entscheidung, welcher Gin Ihr persönlicher Favorit ist, selbst treffen. Aber treffen Sie die Entscheidung nicht, bevor Sie Inverroche probiert haben.

>> Sie wollen INVERROCHE GIN bestellen?

Älterer Post
Neuerer Post

Best sellers

Schließen (Esc)

Popup

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Sagen Sie uns bitte, wie alt Sie sind

Unserer Produkte enthalten Alkohol. Da wir bei Inverroche Deutschland | Obelisk AG den Jugendschutz sehr ernst nehmen, bitten wir Sie anzugeben, ob Sie bereits 18 Jahre alt sind.

Suchen

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.
Einkauf beginnen
Deutsch